Die Lage ist ernst - finden wir Lösungen.

NOTARIAT
Eine Vielzahl notarieller Amtshandlungen hat eine systemkritische Bedeutung für die Funktionsfähigkeit zentraler Bereiche des Rechts- und Wirtschaftslebens: So sind etwa ältere oder schwerkranke Menschen ggf. auf die kurzfristige Vorbereitung und Beurkundung von Testamenten oder anderen Verfügungen von Todes wegen sowie von Vorsorgevollmachten angewiesen. Gesellschaftsrechtliche Vorgänge wie Umstrukturierungen oder Anteilsverkäufe können zum Schutz oder zur Erhaltung von Arbeitsplätzen eilbedürftig sein. Schließlich ist die Bestellung von Grundschulden und anderen Kreditsicherheiten auch in der Krise von besonderer Bedeutung. In Anbetracht dieser Bedeutung unserer notariellen Amtstätigkeit gewährleisten wir auch in der aktuellen Situation die Erfüllung des sog. Urkundsgewährungsanspruchs für unsere Mandanten und halten unsere Geschäftsstelle für Sie offen. Abhängig von den besonderen Umständen kann es angemessen sein, im Einzelfall das Beurkundungsverfahren anzupassen. Denn auch wenn wir innerhalb unserer Kanzlei Hygienemaßnahmen getroffen und für unsere Beurkundungen die Terminierungen und die Raumsituation in unserer Kanzlei zur Vermeidung von Ansteckungsgefahren angepasst haben, verstehen wir Ihre Nachfragen nach Kontaktvermeidung. Um nicht selbst im Beurkundungstermin anwesend sein zu müssen, könnten Sie sich bspw. durch einen unserer Notariatsmitarbeiter in der Beurkundung vollmachtlos vertreten lasssen und anschließend den Vertrag nachträglich genehmigen. Diese Nachgenehmigung erfolgt in Form einer Unterschriftsbeglaubigung und erfordert nur noch den Kontakt mit dem Notar. Ob und inwieweit dieses Verfahren im Einzelfall zur Anwendung kommen und wie es konkret gestaltet werden kann bzw. welche zusätzlichen Kosten ggf. entstehen, besprechen wir gerne individuell.

Wir versichern Ihnen, dass wir alles tun, um unsere Urkundstätigkeit aufrecht zu erhalten und die Abwicklung der beurkundeten Vorgänge zu gewährleisten.

RECHTSBERATUNG
Wir haben Verständnis, dass gerade in der aktuellen Situation unser kompetenter Rechtsrat mehr denn je gefragt ist. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass wir auch hier die Möglichkeiten der modernen Kommunikationstechnologien ausnutzen und zur Kontaktvermeidung insbesondere die Erstberatung telefonisch, per mail oder Videoübertragung gewährleisten. Sie erhalten Auskunft zu den Auswirkungen der Coronakrise auf bestehende Lieferverträge, Möglichkeiten zur Vertragsanpassung sowie zu Ansprüchen auf Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz bei Betriebsschließungen, Tätigkeitsverboten und Quarantäne.

FORDERUNGSMANAGEMENT
Wie Sie sicherlich der Presse entnommen haben, plant die Bundesregierung Gesetzesänderungen, um Schuldnern, die ihre vertraglichen Zahlungspflichten in der Coronakrise nicht erfüllen können, Erleichterungen zu verschaffen. Im Verzugsfall werden bestimmte Rechtsfolgen (bspw. Wohnraumkündigung) ausgesetzt. Unser Forderungsmanagement bietet Ihnen Unterstützung, um derartige Geschäftsvorgänge rechtssicher zu erfassen und für den nächsten Jahresabschluss beweisbar zu dokumentieren.